KAMBODSCHA VI

Am vorletzten Tag waren eine Quadtour und der Besuch weiterer Tempelanlagen, genauer der Rolous-Gruppe, angesagt. Da mein Bedarf an Tempeln irgendwie gedeckt war und wir lieber etwas auf eigene Faust unternehmen wollten, habe ich mit meinen Kollegen Soner und Thomas nach der Quadtour und dem anschliessenden Mittagessen abgesetzt. Mit dem Tuktuk ging es ins Zentrum, wo wir uns nach langem Feilschen jeweils einen Roller geliehen haben um damit die Umgebung zu erkunden.  Weiterlesen

Advertisements

KAMBODSCHA III

Die Nacht nach der Anreise war bereits um 3:45 Uhr beendet, da um diese Zeit fröhlich geweckt wurde. Allerdings war ich zu dem Zeitpunkt schon lange wach. Schlaflos in Kambodscha. 😀 Um 4:30 standen 20 Tuktuks vor dem Hotel parat, die uns zunächst zu Angkor Enterprise brachten, der zentralen Stelle, an der die Tickets für den Archäologischen Park Angkor verkauft werden. Dafür wurde erst einmal ein Foto von jedem gemacht, welches anschließend einen Ausweis ziert, ohne den man an diversen Kontrollstellen rund um die Tempel nicht weiter kommt. Im Anschluss ging es weiter Richtung Angkor Wat. Je näher wir der Sache kamen, desto voller wurde es. Alles Frühaufsteher. 😀 Weiterlesen

KAMBODSCHA II


Nach dem Abflug Dienstags von Frankfurt nach Bangkok und der Landung Mittwochs in Siem Reap ging es erst einmal ins Hotel. Dort mussten wir leider ewig lange auf die Zimmer warten, da diese immer nur eines nach dem anderen fertig wurden und ich tatsächlich als Vorletzter dran war. Easy going in Cambodia. 🙂 Schade wenn man ohnehin nur so wenige Tage zur Verfügung hat und eigentlich nur eine Dusche will und dann losziehen möchte, da an diesem Tag bis auf das Abendessen  und den Besuch einer Khmer-Box-Schule, welchen ich mir geschenkt habe, kein weiteres Programm vorgesehen war.
Das überbrücken der Wartezeit mit dem ein oder anderen Bierchen hatte sich nach der Bestellung einer Flasche Chang dann auch relativ schnell erledigt.  😀

Weiterlesen