KUNSTMUSEUM BONN

KUNSTMUSEUM BONN 12Als Teil der Bonner Museumsmeile gehört das Kunstmuseum zu den bedeutendsten Museen für Gegenwartskunst in Deutschland. Die Kosten für den von Axel Schultes entworfenen und 1992 eröffneten Bau, lagen bei 100 Mio DM. Er zählt zu den herausragenden Museumsbauten der Nachkriegszeit. Den Mittelpunkt des quadratisch Gebäudes, in das dynamisch diagonale Achsen eingearbeitet sind,  bildet  ein  amphitheaterhaft angelegtes Treppenhaus Es verbindet das Foyer mit den oberen Sammlungs- und Wechselausstellungsräumen. Tageslicht spielt im gesamten Gebäude eine wichtige Rolle, welches durch großflächige Fensterfronten und Oberlichter hinein gelangt. Unter den rund 7500 zur Sammlung gehörenden Kunstwerken bilden die Werke von August Macke und den Rheinischen Expressionisten einen Schwerpunkt. Programmatisch liegt, neben den vorgenannten, das Augenmerk vor allem auf der Malerei deutscher Künstler nach 1945. Aber auch Werkgruppen und Ensembles einzelner Künstler werden gezielt erworben. Unter anderem ist etwa Joseph Beuys mit über 500 Werken vertreten.     Weiterlesen

PINAKOTHEK DER MODERNE

PINAKOTHEK 05Die Pinakothek der Moderne vereint unter ihrem Dach vier voneinander unabhängige Museen, die in einer einzigartigen Konstellation verschiedene Bereiche der Kunst abdecken:
Die Sammlung Moderne Kunst, die Neue Sammlung, das Architekturmuseum der Technischen Universität München sowie die Staatliche Graphische Sammlung.Die Pinakothek der Moderne gehört zum Kunstareal München, in dem eine Vielzahl kultureller Institutionen im räumlichen Umfeld zusammengefasst wird. Das von Architekt Stephan Braunfels entworfene Gebäude, konnte nur mit Hilfe privater Spenden (Startfinanzierung von zehn Millionen Euro) überhaupt erst gebaut werden. Erst daraufhin übernahm der Freistaat Bayern die Finanzierungskosten und stellte das Grundstück der ehemaligen Türken-Kaserne zur Verfügung, das bereits für Universitätsinstitute verplant war. Die Pinakothek der Moderne wurde am 16. September 2002 eröffnet. Weiterlesen