VON UNTEN NACH OBEN II

von-unten-nach-oben-19

 

Von unten nach oben in:

Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Köln, Leverkusen und Lüttich.

Weiterlesen

Advertisements

BAHNHOF LÜTTICH GUILLEMINS

GUILLEMINS 06Der am 19. September 2009 mit fast dreieinhalb jähriger Verspätung eröffnete Bahnhof Guillemins in Lüttich ist der wichtigste Bahnhof der Region Wallonien. Der etwas außerhalb der Innenstadt gelegene Bahnhof ist Haltepunkt von Thalys- und ICE-Zügen und ein Knotenpunkt im europäischen Hochgeschwindigkeitsnetz. Pro Tag wird er von rund 500 Zügen angefahren. In den vom Star-Architekten und Ingenieur Santiago Calatrava Valls entworfenen Bau wurden rund 312 Mio. € investiert. Notwendig wurde der Neubau, da u.a. die Gleisradien im alten Bahnhof zu eng waren und der gesamte Zustand mehr als bedenklich war. Der Bahnhof verfügt über 5 Bahnsteige, von denen 3 eine Länge von 450 m aufweisen. Mittelpunkt bildet ein Baldachin von 200 m Länge und 35 m Höhe, der eine herkömmliche Aussenfassade ersetzt. Verbaut wurden insgesamt 10.000 t Stahl, neben Glas und Beton das bestimmende gestalterische Material. Durch die dezentrale Lage ist die Anbindung des neuen Bahnhofs an das städtische Umfeld bzw. die regionale Infrastruktur noch nicht gänzlich geklärt bzw. geregelt. Einer wirtschaftlichen und städtebaulichen Aufwertung des Stadtteils stehen die Interessen der jetzigen Bewohner an bezahlbarem Wohnraum und der Wahrung des bisherigen sozialen Umfelds gegenüber.

Weiterlesen