GASTHOF ZUM SPRINGENDEN HIRSCH

HEILBAD 00Die Entstehung des Heilbads wird von einer Sage beschrieben: Ein angeschossener Hirsch soll im Wasser der Quelle gebadet haben und von der Verwundung geheilt worden sein. Die Jäger verfolgten den Hirsch und sahen ihn im Wasser baden. Der geschichtlich nachgewiesene Ursprung des Bades ist bis vor das Jahr 1500 zurückzuverfolgen, als die erste Badestube errichtet wurde. Jahrzehnte später erhielt der Badbesitzer vom Erzherzog F. eine fürstliche Freiung für eine Badehütte, die dazugehörige Behausung, einen Stall und einen Garten für die Badegäste. Wie die meisten Bäder in Südtirol erlebte auch dieses Bad seine Blütezeit um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert und verfiel langsam nach den Weltkriegen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen