PABUCA – WAR

Mein nächster Beitrag zum Projekt: PABUCA – The soul of your city
Thema diese Woche: WAR
Trauriges und leider derzeit wieder viel zu aktuelles Thema.
Wenn man sich anschaut was im Moment z.B. in der Ukraine, im Gaza-Streifen, im Irak oder in Syrien passiert, kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, daß die Menschheit nichts aus der Vergangenheit gelernt hat. Stattdessen haben Fanatismus und Größenwahn einmal mehr Hochkonjunktur…

WAR 01 – ein in Leverkusen ziemlich umstrittenes Kriegerdenkmal von 1938
WAR 02 – so hat man das 1920 wohl noch gesehen. Von den Farbenfabriken gestiftetes Denkmal für gefallene Werksangehörige
WAR 03 – Opfer des schwersten Luftangriffes auf das Ausbesserungswerk Opladen am 28.12.1944

Advertisements

11 Gedanken zu “PABUCA – WAR

  1. Moin Moin, Stefan 🙂
    Beeindruckend und angsteinflößend. Warum ist das Kriegsdenkmal umstritten? Der Spruch ist schlimm und irgendwie lernt der Mensch nicht aus solchen Fehlern. So „simpel“ das Foto auf den ersten Blick wirkt, so hat es doch die größte Ausstrahlung in deiner Serie. Ein Krieg beginnt immer mit Worten, erst dann kommen die Bomben…LG kiki

    • Umstritten, weil es neben den Handgranaten auch noch einige markige Sprüche – der damaligen Zeit entsprechend – beinhaltet und schlicht kriegsverherrlichend ist. War auch eine ganze Zeit lang Anlauf-und Sammelstelle der politisch Verwirrten in Leverkusen. Weiß allerdings ehrlich gesagt gar nicht, ob das noch immer der Fall ist.

      Gruß
      Stefan

  2. Unsere Erinnerungen an den „eigenen“ Krieg sind nun über siebzig Jahre alt. Und noch immer begegnen wir ihnen nahezu auf Schritt und Tritt. Und oft in Form merkwürdiger Denkmäler.
    Toller Beitrag. Mag ich sehr gerne.
    Lg,
    Werner

    • Merkwürdig in der Tat. Aber wenn dies dazu führt, sich mit der Thematik auseinander zusetzen, erfüllen sie ihren Zweck womöglich besser bzw. anders als ursprünglich beabsichtigt. 😉
      Dennoch ist nicht davon auszugehen, dass die Menschheit je schlauer wird.
      Wenn ich nur sehe, wie wie viele Leute gerade gestern mit einem: „ich kann es nicht mehr hören“ „das ist 75 Jahre her“ „ich war da noch gar nicht auf der Welt“ reagieren, zeigt es doch ziemlich deutlich, dass viel zu schnell vergessen wird was Krieg, Terror und Verfolgung bedeuten und
      welche Rolle Deutschland dabei maßgeblich gespielt hat.
      Gruß
      Stefan

  3. Gute Serie. Ich denke in jeder Stadt gibt es umstrittene Denkmäler. Unter dem Aspekt das aus dem ehemaligen Denkmal durch dem Verlauf der Geschichte nun ein Mahnmal geworden ist, sollte man diese auch als ‚mahnender Zeitzeuge‘ sehen, der darstellt wie gegenwärtig das todbringende Gedankengut damals war. Vielleicht wäre es auch gut diese Orte so zu deklarieren, z.B. durch Infotafeln, damit sie auch weiter der Information und Abschreckung direkt unter uns dienen können.

  4. Gelungene Serie, wobei mich das 2. Bild erstmal geschockt hat. Rechts und links ist es schon anonym, aber in der Mitte nur noch die Gegenüberstellung von Land und „wir“. :-(. Ich bin auch bei dir, was deine Gedanken zum Thema „Vergessen“ angeht. Spuren des Krieges geben der Erinnerung und den Gedanken einen Anstoß und sind wichtig, auch wenn sie gestaltet wurden.

    • Tja Conny… das ganze Erinnern hilft scheinbar ohnehin nichts. Gibt in Leverkusen aktuell eine Debatte bzw. die Notwendigkeit weitere Räumlichkeiten für die Aufnahme zusätzlicher Flüchtlinge zu schaffen. Da solltest Du einmal die Kommentare auf FB unter einem Artikel des Leverkusener Anzeiger dazu lesen ! Da weißt Du dann wie es um dieses Land bestellt ist. Scheinbar nur noch Intelligenzallergiker unterwegs. Und das kommt noch nicht einmal annähernd an die „Qualität“ der Kommentare heran, wie sie etwa bei SPON oder der Welt zu finden sind, wenn es um solche Themen geht. Aber letztlich nur ein weiterer Grund, warum ich mehr und mehr von FB verabschiede. Auf den Seiten der Kameraden von der n p d und pro n r w darf ich ohnehin nicht mehr kommentieren 😀 😉
      Gruß
      Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s