KUNSTMUSEUM BONN

KUNSTMUSEUM BONN 12Als Teil der Bonner Museumsmeile gehört das Kunstmuseum zu den bedeutendsten Museen für Gegenwartskunst in Deutschland. Die Kosten für den von Axel Schultes entworfenen und 1992 eröffneten Bau, lagen bei 100 Mio DM. Er zählt zu den herausragenden Museumsbauten der Nachkriegszeit. Den Mittelpunkt des quadratisch Gebäudes, in das dynamisch diagonale Achsen eingearbeitet sind,  bildet  ein  amphitheaterhaft angelegtes Treppenhaus Es verbindet das Foyer mit den oberen Sammlungs- und Wechselausstellungsräumen. Tageslicht spielt im gesamten Gebäude eine wichtige Rolle, welches durch großflächige Fensterfronten und Oberlichter hinein gelangt. Unter den rund 7500 zur Sammlung gehörenden Kunstwerken bilden die Werke von August Macke und den Rheinischen Expressionisten einen Schwerpunkt. Programmatisch liegt, neben den vorgenannten, das Augenmerk vor allem auf der Malerei deutscher Künstler nach 1945. Aber auch Werkgruppen und Ensembles einzelner Künstler werden gezielt erworben. Unter anderem ist etwa Joseph Beuys mit über 500 Werken vertreten.    

Advertisements

8 Gedanken zu “KUNSTMUSEUM BONN

  1. Tolle Bilder, keine Frage. Ich bin echt beeindruckt und sollte mich auch wieder mehr den Gebäuden und ein wenig s/w zuwenden. Nur, wie macht man das menschenleer? Und der der drauf ist, steht gaaaanz genau richtig!

    • Das war schon recht kurios, als ich da war. Während sie nebenan in der Bundeskunsthalle die Leute wirklich busweise rangekarrt haben, war hier mehr Personal als Besucher am Start. 😀 Also wenn zu dem Zeitpunkt 10 Leute im Museum waren, war das schon viel. Draussen musste man einfach nur den richtigen Moment abwarten bzw. Notfalls den Auschnitt variieren…
      Und auf der Treppe kommen die Leute auf dem Weg von und zur Toilette vorbei. Da war also auch nur ein wenig Geduld und jemand, der einem einfach pauschal durchs Bild läuft vonnöten :mrgreen:
      Gruß
      Stefan

      • Kann ich bestätigen. Diese Ruhe ist aber sehr angenehm. Kommt natürlich auch drauf an was in der Bundeskunsthalle gerade läuft.
        Sowohl Architektur wie Stimmung super eingefangen.
        Wäre was für „Exhibition“ auf Pabuca. Mal ganz unverbindlich in den Raum geworfen… 🙂

        • Ich danke für die Blumen 😀
          Gerne, ich muß mir nur mal anschauen wir das Prozedere genau funktioniert.
          Aber wenn ich das so grundsätzlich verstanden habe, bleibt mir ja noch etwas Zeit das zu eruieren 😉
          Gruß
          Stefan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s